Alles Kappes – Noch eine Neuentdeckung Grosenkohl

Super diese Neuzüchtung, jedenfalls für mich, da ich nicht so auf Grünkohl stehe. Hier ist alles vereint, nur zarter und harmonischer im Geschmack. Außerdem sehen die Flower Sprouts noch unglaublich dekorativ aus. Die machen schon etwas her!

Flower Sprouts over Grosenkohl

Da bedurfte es schon reiflicher Überlegung wie man dieses Gemüse richtig in Szene setzt. Ich finde die Nussigkeit kann man am Besten unterstreichen, wenn man diesen Geschmack verstärkt. Keine Haselnüsse – wäre aber eine Möglichkeit. Aber weißer Sesam geröstet, ergänzt das Gemüse ziemlich gut und gewürzt mit Sesamöl. Da war der Weg nicht weit zu den Frühlingsrollen.

Flower Sprouts wurden in England gezüchtet und werden jetzt vermehrt auch in Deutschland angeboten. Man kann sie auch super als Salat zubereiten, ein Rezept hierzu wird bestimmt noch folgen.

Für die Füllung der Frühlingsrollen ist fast  alles erlaubt, was schmeckt und der Kühlschrank hergibt. Wir haben immer Ingwer im Haus und ein paar Grundgemüsesorten, wie Karotten und Frühlingszwiebeln. Ergänzt ist die Füllung mit kleingehacktem Schweinfleisch vom Nacken, doch kann man auch ganz auf Fleisch verzichten. Auch das Würzen der Füllung kann nach Belieben erfolgen. Ich habe hier Sambal Trassi verwendet, das Garnelen enthält und dem ganzen eine Würzigkeit verleiht, die auch mit Oystersauce oder asiatische Fischsauce erreicht werden. Für diese Würzsaucen werden Austern oder Fisch fermentiert und geben deshalb diesen pikanten Geschmack. Sparsam verwendet ziemlich gut.

In China werden Frühlingsrollen traditionelle am wichtigen Neujahrsfest gegessen, das (fast)  auf den Frühlingsanfang fällt,  außerdem wurde die Form der Frühlingsrolle den Seidenraupen nachempfunden, die zu dieser Zeit schlüpfen.

Quelle: Wikipedia

Details

  • Preparation Time: 01:00
  • Kochzeit: 00:35
  • Küche: Asiatisch
  • Portionen: 2

Zutaten

  • Frühlingsrollen:
  • 6 Teigblätter für Frühlingsrollen
  • 200 g Nackenfleisch vom Schwein
  • 2 Esslöffel Erdnussöl
  • 2 kleine Karotten
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück Ingwer nach Geschmack
  • 100 g Weißkohl, Chinakohl oder ähnliches
  • 5 Chamignons oder eingeweichte Mu err
  • 1/2 Chilischote
  • Salz
  • 4 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Sambal Trassi
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Wasser
  • Öl zum Fritieren
  • Grosenkohl - Flower Sprouts:
  • 2 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Esslöffel weißer Sesam
  • 1 Esslöffel kaltgepresstes Sesamöl
  • Salz
  • Sauce:
  • Süss-scharfe Chilisauce

Zubereitung

  • 1Frühlingsrollen Für die Füllung das Schweinefleisch in kleine Würfelschneiden oder Hacken. In der Pfanne das Erdnussöl erhitzen und das Fleisch kurz anbraten. Das Gemüse in feine Streifen schneiden, den Ingwer in kleine Würfelchen und zu dem Fleisch geben, kurz anschmoren und salzen, mit der Sojasauce ablöschen, das Sambal Trassi dazufügen. Die Mischung bei mittlere Hitze schmoren, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist.
  • 2Die aufgetauten Frühlingsrollenblätter mit der abgekühlten Masse füllen. Um zu verhindern, dass die Rolle beim Fritieren aufgeht, das Ende des Frühlingsrollenblattes mit dem Mehlwasser befeuchten und andrücken.
  • 3Das Öl erhitzen. Bevor die Rollen frisiert werden, testen ob das Öl auch heiß genug ist. Jeweils drei Rollen in das Fett geben und von allen Seiten hellbraun fritieren. Das geht schneller als man denkt, also aufpassen.
  • 4Flower Sprouts Die Sprouts putzen, das geht viel einfacher als beim Rosenkohl, da nur der kleine Strunk geschnitten werden muss und evt. ein paar Blättchen entfernt werden müssen, falls diese schon gelb oder braun geworden sind.
  • 5Das Erdnussöl erhitzen und die Sprouts hinzufügen. Ein paar Minuten braten und eine halbe Tasse Wasser hinzufügen. Ca. 10 min garen bis das Wasser komplett verdunstet ist. Den Sesam hinzufügen und kurz mitrösten. Das Sesamöl und das Salz über das Gemüse verteilen und mit der Süss-scharfen Chilisauce zum Dippen servieren.