V – Frühlingsrolle

Kein Vergleich zu den Frühlingsrollen, die in den Chinarestaurants von Flensburg bis Berchtesgaden serviert werden, die sind eher geschmacklos und man hat den Eindruck, dass alle Chinarestaurants den selben Lieferanten haben.

Deshalb lohnt es sich Frühlingsrollen selber zu machen. Die Teigblätter, die hauchdünn sind, lassen sich super verarbeiten und frittieren. Kein Vergleich zu den Reisblätter, die mich etwas zur Verzweiflung getrieben haben.

Für die Füllung habe ich übrig Gebliebenes vom konfiertem Schweinenacken verwendet. Denkbar sind aber auch Bratenreste vom Rind oder Schwein. Gewürzt wurde mit dem chinesischen 5-Gewürze-Pulver, das man auch gut selber zusammenstellen kann. Es besteht aus:  10 g Szechuanpfeffer, 10 g Sternanis, 10g Fenchel, 5 g Zimtpulver und 5 Nelken: alles gut vermörsern. Zusätzlich habe ich noch mit Timutpfeffer gewürzt, ein Verwandter des Szechuanpfeffer, sehr fruchtig und aromatisch. Doch sollte man ihn sparsam anwenden, da er konzentriert genossen ein Taubheitsgefühl auf der Zunge hinterlässt (genauso wie Szechuanpfeffer).

Zu den Frühlingsrollen wird Sambal Oleg oder eine andere Chili Sauce serviert und Sojasauce. Eine super Vorspeise mit etwas Salat dazu oder auch als Fingerfood.

Details

  • Preparation Time: 00:30
  • Kochzeit: 00:30
  • Küche: Chinesisch
  • Portionen: 4

Zutaten

  • 350 g gegartes Schweinefleisch
  • 1 Esslöffel salzige Sojasauce
  • 10 g Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel Sambal Oleg
  • 8 Champignons
  • 2 Karotten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Soja- oder Mungosprossen
  • 1 Teelöffel 5 Gewürzepulver
  • 1 Teelöffel gemörserte Timutpfeffer
  • 1 Teelöffel Maisstärke
  • Fett zum Frittieren
  • Sambal Oleg/Sojasauce zum Dippen

Zubereitung

  • 1Das Schweinefleisch fein hacken. Den Ingwer und die Knoblauchzehen, mit der Sojasauce, dem Sesamöl und dem Sambal Oleg pürieren. Die Champignons und Karotten feinst würfeln. Alles zusammen einschließlich der Sprossen mit den Gewürzen und der Maisstärke mit der Hand gut vermischen. Ca. 2 Esslöffel der Farce pro Teigblatt verwenden und fest aufrollen. Die Frühlingsrollen zwischen 170 und 180 Grad frittieren. Und mit Sambal Oleg und Sojasauce servieren.