Fénelon – Aperitif

Mitten auf einem Campingplatz im Vallée du Cahors stolperte ich beim Lesen der Getränkekarte über Fénelon. Noch nie vorher gehört, sofort fragte ich nach der Zusammensetzung des Aperitifs, da der Fénolon aber in Flaschen angeboten wird, konnte man mir nicht sofort die Frage beantworten. Erst der Wirt konnte helfen, Fénelon besteht in der Regel aus rotem Cahorwein, Nusslikör und Creme de Cassis. Interessante Mischung und auch wenn der Fénelon meist kalt getrunken wird, ist er eher ein warmer Apertif, durch die Tannine des Cahorsweins und natürlich auch denen aus dem Nusslikörs, in Verbindung mit der Süsse von den Likören. Aber ein typischer Aperitif im Quercy. Die Zusammensetzung kann durchaus je nach Hersteller variieren, deshalb ist es nicht schlecht seinen eigenen Fénelon zu mixen, wobei man hier auch etwas Armagnac hinzufügen kann.

Die Bezeichnung Fénelon geht sehr wahrscheinlich auf den Erzbischof François de Salignac de La Mothe-Fénelon zurück, der aus einer Adelsfamilie aus dem Périgord stammt und Erzieher am Hofe von Ludwig des XIV war. Berühmt hat ihn auch seinen Roman “Télémaque” gemacht, der ihm letztendlich auch den Posten am Hofe gekostet hat, da er sich darin kritisch über die Staatsführung geäußert hat.

Quelle: Wikipedia

 

Details

  • Preparation Time: 00:05
  • Küche: Französisch

Zutaten

  • 150 ml roten Cahorwein
  • 2 cl Liqueur de noix
  • 2 cl Crème de Cassis
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • 1Eiswürfel in ein Glas geben, dann den Liqueur de noix, Crème de Cassis und mit dem roten Cahorwein auffüllen