Beerenstark – Pikante Cassismarmelade

Manche mögen sie, andere mögen den Geschmack der Schwarzen Johannisbeere überhaupt nicht. Klar, ich mag sie, ich bin fasziniert von den verschiedenen Aromen, die diese Beere zu bieten hat. Und Schwarze Johannisbeeren zeichnen sich durch einen hohen Vitamin C- und Anthocyangehalt aus. Selbst die jungen Blätter können zum Aromatisieren verwendet werden. Ich könnte mir vorstellen, das geschnittenes und getrocknetes Holz auch zum Räuchern eingesetzt werden kann. Muss ich mal nächstes Jahr ausprobieren.

Ich habe schon seit Jahren ein kleines Hochstämmchen dieser Früchte. Die Ernte reicht aus für das Einmachen von ca. 5 Gläsern einer pikanten Cassismarmelade. Eingemacht mit Crema di Balsamico, Rotwein, Creme de Cassis und Balsamico wird diese Marmelade zu Wild gereicht, anstelle von Preiselbeeren. Auch zu einem kräftigen Käse passt diese pikante Marmelade ganz hervorragend.

Details

  • Preparation Time: 00:30
  • Kochzeit: 00:15
  • Küche: Deutsch

Zutaten

  • 750 g Schwarze Johannisbeeren
  • 250 g Gelierzucker 3:1
  • 3 Esslöffel Crema di Balsamico
  • 3 Esslöffel Balsamicoessig
  • 3 Esslöffel Crème de Cassis
  • 1 Schuss Rotwein
  • 1 grosszügige Prise Salz
  • 1 Prise Chili je nach Geschmack

Zubereitung

  • 1Alle Zutaten erhitzen und die Beeren mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Die Früchte 4 min. köcheln und in gut gereinigten Gläsern abfüllen.