Klassisch die Lauchquiche

Gäste haben sich unerwartet angemeldet und man möchte sie nicht verhungern lassen? Oder ich weiß für heute garnichts mehr? Oder Appetit auf etwas herzhaftes, etwas was man gut vorbereiten kann?

Eine Quiche ist kein Lückenbüßer, sondern man kann die Braut etwas aufhübschen. Was passt zu Lauch, was gibt dem ganzen etwas Biss? Walnüsse, aber karamellisiert, die man ganz zum Schluss auf die Tarte gibt. Die Süsse des Karamells passt hervorragend zu dem Lauch.

Details

  • Preparation Time: 00:30
  • Kochzeit: 00:30
  • Küche: Französisch
  • Portionen: 8

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Ei
  • 2 Stangen Lauch
  • 100 g Speck
  • 200 Käse
  • 3 Eier
  • 150 g Sahne
  • Cayennepfeffer
  • Muskat
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Walnusskerne
  • 10 g Weißer Zucker
  • 10 g Brauner Zucker

Zubereitung

  • 1Für den Teig Mehl, Butter, Salz und das Ei zügig verkneten. Eine runde Platte formen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank erkalten lassen. Eine Platte lässt sich später besser ausrollen.
  • 2Den Lauch in feine Ringe schneiden und in kochendes Wasser blanchieren.
  • 3Den Speck in einer Pfanne auslassen und auf einem Küchenkrepp geben, damit das überschüssige Fett aufgenommen werden kann.
  • 4Die Eier mit der Sahne verquirlen und mit den Gewürzen vermischen. Den Knoblauch durchpressen und dazugeben. Den Käse grob reiben und diesen wie auch den Speck zur Masse hinzufügen.
  • 5Den weißen und braunen Zucker in einer Pfanne langsam schmelzen. Dabei nicht umrühren. Erst wenn der Zucker langsam braun wird die Walnusskerne hineingeben und umrühren. Die karamellisierten Kerne auf die gebackene Quiche geben.
  • 6Den Teig ausrollen und den erkalteten und gut abgetropften Lauch gleichmäßig verteilen. Die Eimasse darauf verteilen.
  • 7Die Quiche bei 200 Grad 30 Minuten backen.
  • 8Die karamellisierten Walnüsse auf die gebackene Quiche verteilen.