Les Boules Noires

Am besten man macht die kleinen Kugeln im Sommer, wenn es reichlich frisches, aromatisches Basilikum gibt. Es lohnt sich wirklich, ein kleines sonniges Eckchen im Garten für einige Pflanzen  zu reservieren. Ein sonniger Balkon oder Terrasse tut es auch, da man Basilikum gut im Topf halten kann. Natürlich nicht in den kleinen Plastiktöpfen aus dem Supermarkt, aber in einem größerem Terrakottagefäß. Für den Sommerurlaub benötigt man schon einen freundlichen Helfer, damit die Pflanzen gegossen werden. Basilikum benötigt viel Wasser, das die zarten Blätter schnell verdunstet. Ich habe eine sehr gute Adresse für außergewöhnliches Basilikum, das z.B. bis zu einem Meter hoch wird und reichhaltige Ernte verspricht. Falls Sie interessiert sind, kontaktieren Sie mich.

Zurück zu den Boules noires. diese eignen sich gut zum Aperitif für ein mediterranes Menü oder auch zum Brunch, ich habe die kleinen Kugeln auch mal zu einem Picknick gereicht. Sie bestehen aus Schafskäse, Mandeln, Sahne, etwas Butter, Knoblauch und ganz viel Basilikum. eingehüllt in geröstetem Pumpernickel. Dieses Brot verleiht den aromatischen Kugeln einen süsslich nussigen Geschmack.

Details

  • Preparation Time: 00:30
  • Küche: International
  • Portionen: 8

Zutaten

  • 300 g Schafskäse in Lake
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Sahne
  • 100 g grob gemahlene Mandeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Pumpernickel
  • 20 g Butter

Zubereitung

  • 1Das Basilikum entweder sehr fein schneiden oder im Blitzhacker zerkleinern. Schafskäse, Butter, Sahne und die Knoblauchzehen in einem Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Die Masse mit dem zerkleinerten Basilikum und den Mandeln gut vermischen. Kalt stellen
  • 2Die Pumpernickelscheiben in einem Mixer fein zerkleinern und die Brösel in einer Pfanne mit der Butter leicht anrösten, bis der Pumpernickel angenehm duftet. Diese dann erkalten lassen.
  • 3Aus der kalten Schaftskäsemasse kleine Kugeln formen und in den erkalteten Pumpernickelbrösel wälzen. Bis zum Verzehr kalt stellen. Die Kugeln können schon gut am Vortag zubereitet werden.