Beerenstark – Himbeereis

Der Mai hat dieses Jahr heiß aufgehört und der Juni fängt an wie ein Hochsommer. Da ist etwas Erfrischendes angesagt. Und selbstgemachtes Eis ist immer gut!

Jetzt fängt die Zeit der Beeren an und Himbeeren stehen bei mir auf Platz 1 der Beerenliste. Das Aroma ist für mich fast unschlagbar. Leider benötigen Himbeerpflanzen relativ viel Platz im Garten, deshalb habe ich auf eigene Himbeeren verzichtet. Doch gibt es in dieser Jahreszeit viele Obststände, an denen man zu einem relativ begründbaren Preis tagesfrische Himbeeren kaufen kann.

Zum Himbeereis habe ich ein Himbeergelee zubereitet, das mit Pfefferminze parfümiert wurde und dadurch besonders erfrischend ist. Als Grundlage für das Himbeereis habe ich eine Scheibe Brioche getoastet und rund ausgestochen. Die Briochescheiben wurden mit Schokolade bezogen und anschließend mit Haselnüssen bestreut, damit das Dessert ein bisschen Crunch bekommt.

 

Details

  • Preparation Time: 01:00
  • Küche: Deutsch
  • Portionen: 6

Zutaten

  • 400 g Himbeeren
  • 60 g feinster Zucker
  • 2 Esslöffel frischen Orangensaft
  • Zeiten von einer kleinen Orange
  • 1 Becher Schmand
  • Himbeergelee:
  • 350 g Himbeeren
  • 40 g Zucker
  • 1 Handvoll frische Pfefferminze
  • 100 g Roséweine
  • 5 Blatt Gelatine
  • Fertigstellung:
  • einige Pfefferminzblätter
  • 6 Scheiben Brioche getoastet
  • 200 g dunkle Schokolade
  • 50 g geröstete Haselnüsse am besten Piemontesische Haselnüsse

Zubereitung

  • 1Himbeereis: Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Zucker, Orangensaft sowie die Orangenzesten hinzufügen und gut verrühren damit sich der Zucker auslöst. Den Schmand mit dem Himbeerpüree sehr gut verrühren, damit alles eine homogen Masse bildet. Kalt stellen und eine Stunde vor dem Servieren in die Eismaschine geben.
  • 2Himbeergelee: Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Wein mit dem Zucker und den Pfefferminzblättern aufkochen, gut verrühren damit sich der Zucker auflösen kann. Dann durch ein Sieb geben. Die Flüssigkeit wieder zurück in den Topf und warm halten. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die eingeweichten Gelatineblätter. ausdrücken und in der heißen Weinsauce auflösen. Sofort unter das Himbeerpüree rühren. Ein flachen Behälter mit Folie auslegen und das Himbeerpüree hineingießen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
  • 3Fertigstellung: Die Briochescheiben rösten und mit einem Servierring rund ausstechen. Die Schokolade bei 50 Grad schmelzen. Die Haselnüsse klein hacken oder einfach zwischen zwei Holzbrettchen flach drücken. Die Briochescheiben mit der Schokolade überziehen und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen. Das Eis auf die Schokoladenbriochescheibe portionieren. Mit Hilfe eines Schnapsglases zwei Scheiben aus dem fest gewordenen Gelee ausstechen.