Erntedank – Kartoffelsuppe

Das Hühnerfrikassee war ein echter Erfolg, in vieler Hinsicht, denn am nächsten Tag gab es den Geflügelsalat vom restlichen Fleisch und einige Tage später eine unglaubliche Kartoffelsuppe mit der übrig gebliebenen konzentrierten Geflügelbrühe.

Es braucht nicht mehr viel, eine Zwiebel und Knoblauch kurz angeschwitzt, Kartoffeln in Scheiben und einen Teelöffel Majoran dazu. Als Clou: Croutons von geröstetem Brot mit Trüffelbutter.

Details

  • Preparation Time: 00:15
  • Kochzeit: 00:30
  • Küche: Deutsch
  • Portionen: 4

Zutaten

  • 20 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Teelöffel getrocknetes Majorans (in Ermangelung von frischem)
  • 1/2 l Hühnerbrühe
  • Salz/Pfeffer/Prise Chili
  • 2 Scheiben Bauernbrot geröstet
  • 20 g gerüffelte Butter

Zubereitung

  • 1Zweibel und Knoblauch klein würfeln und in einem Suppentopf in Butter anschwitzen. Die geschälten Kartoffeln in Scheiben in unterschiedliche Stärke schneiden und in den Suppentopf geben. Mit der Brühe ablöschen und das Majoran hinzufügen. Ca. 20 Minuten köcheln bis die Kartoffelscheiben anfangen auseinander zu fallen und die Suppe cremig wird. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Das Brot rösten und mit der Trüffelbutter bestreichen. die Brotscheiben in Croutons schneiden und vor dem Servieren auf die Suppe geben.