Pappardelle mit Lachs

Wenn ich die Nudeln nicht selber mache, bevorzuge ich gute italienische Nudel. Italienische Hartweizennudeln haben einfach mehr Biss und wenn diese von einem guten Hersteller sind, haben sie eine geraute Oberfläche, die gut die Sauce aufnehmen.

Mir war früher nicht bewusst, dass Hartweizen ein andere Weizenart ist, die vornehmlich in südlichere Gefilde wächst. Also weniger in Deutschland. Aus Hartweizen (Darum) werden ausser Nudeln auch Grieß,  Bulgur und Couscous hergestellt. Hartweizen enthält mehr Gluten als Weichweizen hat also noch bessere Klebeeigenschaften als Weichweizen.

Italienische Nudeln (auch meine) enthalten kein Salz. Salz im Nudelteig machen diesen spröde, deshalb verzichtet man darauf. Aber das Nudelwasser muss ordentlich Salz enthalten, Sonst schmecken die Nudel nur fad! Deshalb Nudelwasser abschmecken!

Details

  • Preparation Time: 00:10
  • Kochzeit: 00:25
  • Küche: Italienisch
  • Portionen: 2

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • etwas Olivenöl
  • 200 g Pappardelle
  • Salz für das Nudelwasser
  • 1 Zwiebel
  • 10 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Schuss Weisswein
  • 250 ml Fischfond
  • 150 ml Sahne
  • 1 Esslöffel Mehl
  • gute Prise Cayennepfeffer
  • 1 Esslöffel frischen Estragon gehackt
  • Salz zum Abschmecken

Zubereitung

  • 1Die Zwiebel kleinschneiden und in der Butter glasig dünsten, den Knoblauch hinzufügen und mit Weisswein ablöschen. Den Fischfond hinzufügen und die Sauce auf ca 100 ml reduzieren. Durch ein Sieb geben und weiter reduzieren auf ca 50 ml. Das Mehl mit der Sahne verrühren und die Sauce damit abbinden. Noch ca. 10 min. köcheln lassen.
  • 2Das Nudelwasser aufsetzen, das Salz hinzufügen und gut umrühren, das Nudelwasser immer abschmecken. Wenn das Nudelwasser kocht, die Nudel hinzufügen und bei mittlere Hitze die Nudel mit Biss kochen.
  • 3Das Lachsfilet in kleine Würfel schneiden (ca 2x2cm) und in Olivenöl anbraten. Die Sauce mit Cayennepfeffer, Salz und dem Estragon abschmecken.
  • 4Die fertigen Nudel direkt mit einer Nudelzange in die Sauce geben. Feuchte Nudeln verbinden sich besser mit der Sauce, außerdem bindet die in dem Nudelwasser enthaltene Stärke die Sauce. Die Nudeln auf ein Teller anrichten und die Lachsstücke auf die Nudeln verteilen. Noch ein paar Estragonblättchen zur Dekoration. Guten Appetit!