Tomatenrot – Tomatentartelette

Im Sommer zu ernten ist was Schönes und bei Tomaten besonders, da sie unglaublich aromatisch duften.

Unsere Tomaten stehen geschützt unter dem überstehendem Hausdach und ab Juli gibt es reichlich Ernte, denn die Tomatenpflanzen bekommen ausreichend Wasser und jede Menge Dünger. Aber nur Tomatensalat und Tomatensauce ist ja auch langweilig, deshalb bin ich in meinem Kopf immer auf der Suche nach geschmacksintensiven Kreationen und meine Gäste haben mir bestätigt, dass die Tomatentartelette dazu zählen.

Für den Tarteletteboden haben ich bewährt auf den Blitzblätterteig zurückgegriffen, aus dem Buch von Christophe Felders “Die hohe Schule der Patisserie” . Für diese herzhafte Variante habe ich den Zuckeranteil im Teig halbiert. Dafür bekommen die Tomaten etwas Zucker ab.

Der Teig stellt wirklich eine sehr gute Alternative zu einem Mürbeteig her, er ist kross und buttrig. Da der Teig – aufgrund seines hohen Butteranteils – eine lange Ruhezeit benötigt, kann ich ihn schon am Vortag zubereiten. Am Morgen backen ich dann die Tartelettes ganz entspannt vor. Der Crunch des Blätterteigs bleibt bis zum Abend erhalten (auch bei über 30 Grad)! Das Basilikumöl lässt sich auch sehr gut vorbereiten und die Tomaten habe ich vorgegart und nur noch kurz vor dem Servieren erhitzt. Also ein ganz entspannter Menügang.

Details

  • Preparation Time: 01:00
  • Kochzeit: 00:35
  • Küche: International
  • Portionen: 8

Zutaten

  • Belag:
  • 4 - 6 Flaschentomaten je nach Größe
  • 8 kleine Kirschtomaten
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 Teelöffelzucker
  • 1 Teelöffel Mole
  • 1 Prise Fleur du Sel
  • 1 Prise Chili
  • 1 Teelöffel Tomatenmark
  • Basilikumöl:
  • 1-2 Handvoll frische Basilikumblätter
  • 1/2 frische Chilischote
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Olivenöl
  • Fertigstellung:
  • 4 Esslöffel geröstete Pinienkerne
  • Basilikumblätter zur Garnitur

Zubereitung

  • 1Belag: Für den Belag benötigt man nur den Mittelteil der Flaschentomate. Falls es große Flaschentomaten sind sollte man 8 Scheiben Tomaten zu ca 1 cm schneiden können. Insgesamt werden 32 Scheiben benötigt. Das Olivenöl erwärmen und den Zucker, die Mole, Flur du Sel, Chili und Tomatenmark hinzufügen alles gut erhitzen ohne zu bräunen. Die Tomatenscheiben hinzufügen und von beiden Seiten andünsten. Die Kirschtomaten hinzufügen und nur noch kurz dünsten.
  • 2Basilikumöl: Am Besten die Basilikumblätter nicht waschen (falls es doch erforderlich sein soll, wirklich gut trocken schleudern). Die Blätter mit der Chilischote, dem Salz und dem Olivenöl pürieren und durch eine Sieb drücken.
  • 3Fertigstellung: Die Pinienkerne leicht rösten. Die noch warmen Tomatenscheiben auf den Tartelettes verteilen und eine Kirschtomate in die Mitte platziert. Pinienkerne darauf verteilen, eine Basilikumblatt und reichlich Basilikumöl hinzu. Fertig!