Basilikummousse im Glas

Die kleinen Weckgläschen, die es jetzt wieder zu kaufen sind, können besonders gut für Vorspeisen oder Fingerfood verwendet werden. Ich habe darin schon unterschiedliche Speisen serviert: Gazpacho, Kräutercreme, Krabbensalat und vieles mehr.

Da die Gläschen verschließbar sind, eignen sie sich auch hervorragend für ein Picknick.

Jetzt im Hochsommer gibt es reichlich Basilikum im Garten, deshalb bot sich ein Basilikummousse an. Diesmal für eine größere Gesellschaft.

Details

  • Preparation Time: 01:00
  • Küche: International
  • Portionen: 30

Zutaten

  • 200 g Basilikumblätter
  • 500 ml Milch 3,5 % (400 ml zum Mixen und 100 ml zum Auflösen der Gelatine)
  • 1000 g Ziegenfrischkäse
  • Chili, Salz, Pfeffer
  • 12 Blätter Gelatine
  • 700 ml Sahne
  • 30 Kirschtomaten

Zubereitung

  • 1Die Baslikumblätter mit etwas Milch grob im Mixer zerkleinern. Den Ziegenfrischkäse ebenfalls portionsweise mit Milch geschmeidig pürieren. Basilikumblätter mit dem Ziegenfrischkäse gleichmäßig verrühren. Kräftig abschmecken, da noch Sahne dazukommt. Die Gelatineblätter in kaltes Wasser einweichen, das dauert ungefüge 8 Minuten. Inzwischen die restliche Milch erhitzen. Die ausgedrückten Gelatineblätter in der erhitzten Milch auflösen und die Mischung zu der Basilikummasse geben und sehr gut vermischen. Jetzt für ca 30 Minuten kalt stellen, bis die Masse langsam anfängt fest zu werden. Jetzt die Sahne sehr steif schlagen und portionsweise unter die Masse heben. Den Basilikummousse für ca. 2 Stunden kalt stellen. Anschließend mit Hilfe eines Spritzbeutels die Mousse in die Gläschen spritzen. Anschließend mit einer Kirschtomate garnieren.